2005 Gendarm Muckl

Der Dorf-Gendarm Nepomuk Simserer, von allen kurz “Muckl” genannt, ist mit seinem Dasein gar nicht mehr zufrieden.

Die äußerst niedrige Verbrechensrate, die gleich Null ist in seiner friedlichen Gemeinde, macht ihn höchst unglücklich. Deshalb beschließen seine Freunde Simmerl und Schorsch in der Wirtsstube, diesen Zustand zu ändern. Und so schreiten sie mit Hilfe von Simmerls zukünftigem Schwiegersohn Gusti und dem Segen von Muckls Frau Leni zur Tat.

Dabei sind die momentane Hitzewelle, Taxidienst und die Dorfenten nur der Auftakt der sich nun plötzlich überstürzenden Ereignisse. Von jetzt ab kann der Gendarmen-Muckl allen zeigen, ob er auch dem Unerwarteten gewachsen ist.

 
 Mitwirkende Personen:

Helmut Pfeiffer Nepumuk Simserer,genannt der Gendarmen-Muckl
Lydia Pfeiffer Leni Simserer, dessen Frau
Johann Pfeiffer Simmerl,Wirt zum wilden Ochsen
Andrea Hofer Dora, dessen Frau
Manuela Kellerer Marlies, beider Töchter
Gerd Riedl Gustl, Freund von Marlies
Martin Schmidbauer Schorsch Bachmoser, Freund von Muckl und Simmerl
Birgit Friedl Fr. Rumpler, Dorflehrerin
Christine Sakotnik Zaglerin, Oma des kleinen Bebberl

 

Regie:

Anneliese Dobida

Helmut Pfeiffer

Bühnenbild:

Andrea Hofer

Souffleur:

Petra Junk-Gratz

Maske:

Anneliese Dobida

Lydia Pfeiffer